Logo

Erneuerung Fahrbahn Lötschberg Scheiteltunnel

BLS Netz AG

Die alten Gleise im Lötschberg-Scheiteltunnel werden mitsamt Schotter und Schwellen entfernt und durch eine sogenannte Feste Fahrbahn ersetzt. Bei einer Festen Fahrbahn werden die Gleise mit elastisch gelagerten Einzelblöcken in ein Betonfundament eingegossen, so wie bereits im Lötschberg-Basistunnel. Schotter braucht es keinen mehr. Weiter erneuert die BLS das Entwässerungssystem des Tunnels. Das Tunnelgewölbe hingegen ist noch in einem guten Zustand. Damit der Bahnbetrieb nicht allzu stark beeinträchtigt wird, führt die BLS die Arbeiten etappenweise auf mehreren kurzen Abschnitten durch.

Fachgebiet: Infrastruktur
Dienstleistungen: Bauleitung , Projektmanagement
Zurück

Termine

2018 - 2023

Kosten

CHF 145 Mio.

Leistungen

  • Ausführung OBL (Oberbauleitung)
  • örtliche Bauleitung
  • Technische Baukontrollen
  • Inbetriebnahme und Abschluss

Spezielles

Komfort: Da die Gleise präziser angeordnet sind, gibt es weniger Erschütterungen. Die Fahrt wird dadurch deutlich ruhiger. Lebensdauer: Eine normale Schotterfahrbahn weist eine Nutzungsdauer von ungefähr 40 Jahren auf, jene einer Festen Fahrbahn beträgt ungefähr 60 Jahre.
Wartung: Eine feste Fahrbahn weist geringere Unterhaltskosten auf, da sie pflegeleichter ist. Bei einer herkömmlichen Fahrbahn muss regelmässig der Schotter neu gestopft werden, damit die Gleise stabil bleiben. Diese und andere Arbeiten fallen künftig weg.